Feather S2

Hallo zusammen,

mittlerweile ist die Basis-Platine für den Feather S2 basierend auf dem ESP32-S2 eingetroffen.

Folgende Peripherie kann man anschließen bzw. verbaut werden:

  • RFID MFRC522
  • NeoPixel
  • 3x Button
  • Drehencoder
  • Reset
  • Spannungsteiler für den Akku

Der Feather S2 selbst hat 16MB Flash und 8MB PSRAM. Die Lade-Elektronik für den Akku ist bereits auf dem Board vorhanden. Das tolle an dem Board ist der zweite LDO. Dieser kann über einen GPIO gesteuert werden und erspart einem zusätzliche Bauteile für Low-Power-Anwendungen. Ohne Spannungsteiler benötigt es aktuell ca. 100µA im Deep Sleep.

Folgende Software-Features werden noch dazukommen:

  • Recovery-Mode: Nach folgendem Ablauf soll er Recover-Mode gestartet werden. Play-Button gedrückt halten, Reset über Reset-Button, Play-Button weitere 5 Sekunden gedrückt halten. Der Recovery-Mode bietet dann die Möglichkeit über die Weboberfläche das System zu Flashen oder Settings zu Laden oder zu Speichern. Dabei wird ein AP aufgemacht.

  • Weboberfläche: Aktuell werden einige Ressourcen für die Weboberfläche aus dem Internet nachgeladen. Dank des großen Flashs wird in Zukunft die komplette Weboberfläche im Flash gespeichert. Die aktuelle Weboberfläche wird mit Vue.js und Vuetify neu umgesetzt und dann als einzelne Datei aus dem Flash geladen.

Falls gewünscht könnte man das Ganze dann auch wieder Upstream bringen. Grundsätzlich läuft die Software schon, aber es stehen noch ein paar Anpassungen und Tests aus.

Hier noch ein Bild von dem Board:

Der Stecker für RFID hat normalerweise nur 6 Pins, allerdings habe ich aktuell keinen 6er da und habe deshalb einen 10er verbaut.

Viele Grüße
Martin

3 Like

Sieht sehr schick und schön kompakt aus! Das scheint ja das ideale Board zu sein, mit ordentlich PSRAM und Flash und geringem Deepsleep Bedarf… Würde mich sehr freuen wenn die Features Upstream landen, insbesondere OTA Updates.

1 Like

Habe mir so ein feather S2 board von UM (Unexpected Maker aus Australien) bestellt; bin mal gespannt, wohin dies mit dem ESPUINO noch führen wird.

Sollte es dann noch Bedarf an Bluetooth Features geben, dann müssen wir auf den S3 warten.
Inzwischen gibt es einen Pre-View von UM auf den S3:
Kurzvorstellung eines S3 Prototypen

Grüße
Raimund