PCB: Lolin D32 Pro, SD-MMC, PN5180, PCA9555, Kopfhörer

Hallo zusammen,

hier ist ein Vorschlag für eine Platine, die für den Lolin D32 Pro gedacht ist.
Features:

  • RFID-Reader PN5180 (oder die anderen unterstützten, auf Pinbelegung achten)
    *Jumper für LPCD (Wakeup durch PN5180)
  • SD-MMC ( auf der Vorderseite der freie Platz ist für den SD-Leser vorgesehen - der SD-Slot vom Lolin D32 Pro kann nicht benutzt werden)
  • PCA9555 als GPIO-Extender
  • 8 unbenutzte Pins vom PCA9555 als Stecker verfügbar.
  • 5 Buttons und Rotary-Encoder möglich
  • Kopfhörerplatine integriert
  • letzter Pin zusammen mit SPI-Pins als zweiter CableSelect für zukünfige Ideen (z.B. W5500 für LAN)
  • TX/RX für Serielle konsole
  • Reset (EN & GND)
  • Charging-LED (USB_VCC & GND mit Widerstand für Spannungsabfall)
  • JST PH 2mm - Stecker
  • 4cm * 9cm

Vielen Dank an alle aus der Community für eure Ideen.
Vor allem Torsten (@biologist, für das Projekt insgesamt) und @compactflash (für die Ideen aus deiner Platine, für die Kopfhörerplatine & für die KiCad-Dateien) und @tueddy (für die Arbeiten am PN5180 und LPCD).

Das Logo kommt nur drauf, wenn Torsten (@biologist) sein OK gibt und veröffentlicht wird erst wenn es fehlerfrei getestet wurde oder auf Anfrage.
Lizenz: CC BY-NC-SA 3.0 (nicht-kommerzell, namensnennung, muss unter gleicher Lizenz bleiben)

PS: ich warte jetzt noch bis Dienstag-Abend auf Rückmeldung, dann bestelle ich 5 Platinen.

6 „Gefällt mir“

Das mit dem Logo ist für mich ok, es steht ja „Community Edition“ drunter.
Eine Sache zu W5500: Da braucht es RST auch noch. Und das ist auf jeden Fall etwas, was man nicht per Jumperwires machen möchte :slight_smile:

Ich habe auch noch eine Sache - bin ich heute beim Umbau der Musikbox von meinem Sohn drüber gestolpert:

Torsten legt 3v3 an die GAIN vom MAX98357 mit Widerstand (100K) und somit auf „3 dB“ - wenn kein Widerstand gelötet ist, macht der MAX „9 dB“. Er könnte aber, wenn der Widerstand auf Masse geht auch „15 dB“ (Datenblatt Seite 5). Bei der Box war sowohl 3 als auch 9 etwas zu leise und ich habe per fliegender Verkabelung auf meinem Board die Masse an den Widerstand angeschlossen. Funktional aber nicht schön :slight_smile:

Eventuell kannst du ja ein GND beim Widerstand platzieren, um die Möglichkeit einer höheren Lautstärke zu erhalten. Drosseln läßt sich das max. Volumen ja durch die Software.

Viele Grüße
Stefan

Wäre ein 2x5 IDC-Stecker mit 10cm Kabeln, wie für die Kopfhörerplatine geeignet?
Dazu dann das hier: https://www.az-delivery.de/products/w5500-ethernet-netzwerk-internet-modul-fuer-arduino ?

Eigentlich brauche ich das nicht, aber ich hatte noch einen Pin übrig und habe hier die Diskussion über WLAN gelesen.
Eventuell probiere ich mal aus, ob ich eine Antenne an den Lolin D32 Pro bekomme.

Da würde ich lieber einen Jumper einplanen, da ich nicht weiß wie sich das auf den Klang auswirkt und ob man dann noch fein genug die Lautstärke regeln kann.

  • Jumper nicht verbunden → 9dB
  • 100k, Jumper und GND → 15dB
  • 100k, Jumper und 3.3V → 3dB

Klingt gut :slight_smile:

Beste Grüße
Stefan

Ja, wäre er.

Du hast mit deiner Aussage vollkommen Recht. Der Grund warum ich das mache ist übrigens, dass mir der MAX ohne externe Beschaltung nicht leise genug war. Also meine Kinder benutzen das Ding halt gerne zum Einschlafen. Da war mir im unteren Bereich die Abstufung zu grob und Stufe 1 auch direkt zu laut. Ich verwende allerdings auch 4 Ohm-Lautsprecher. Beim ersten ESPuino habe ich das so gelöst, dass ich zwei 8Ohm-Widerstände zueinander parallel in Reihe zum Lautsprecher geschaltet habe, so dass es in Summe auch 8 waren.

Das war jetzt nicht als Kritik gemeint @biologist… Ich dachte nur, falls es halt noch die Möglichkeit gibt einen Jumper einzuplanen, wollte ich es schnell erwähnen.

Ich hab das nicht als Kritik aufgefasst. Habe über sowas auch schon nachgedacht.

1 „Gefällt mir“

Und? hast du bestellt?

Noch nicht… war grad viel los.
Ich teste morgen nochmal das pinout und dann geht’s raus.

Bestellst du einseitig bestückt bei JLC und lötest den PCA9555 selber?

Ich löte selber… ich hab vor kurzem eine SMD-Testlötplatine bestückt und war erstaunt wie gut das geht mit Flux und Entlötlitze.

Ich mach das ja vor allem, damit ich ein Projekt habe, bei dem ich mich in solchen Dingen ausleben kann. :wink:

Ich habe den Code für den PCA-Code gestern in ESPuino integriert. Also es ist auf jeden Fall eine Version entstanden, die compilefähig ist. Muss ich heute Abend mal testen, ob das auch im Testaufbau funktioniert. War schon spät gestern Abend.

1 „Gefällt mir“

@tyllmoritz Was ist aus diesem Projekt eigentlich geworden?

@biologist

Leider liegt mein Testaufbau seit Monaten fast unverändert in einem alten Lautsprecher.
Diesen PCB und den Port-Extender habe ich nie ausprobiert.

Wenn ich wieder dazu komme, halte ich euch auf dem laufenden.

@tyllmoritz

das kenne ich… bei mir kam seit knapp einem Jahr auch immer wieder was dazwischen. Hattest Du in der Zwischenzeit denn schon mal wieder Gelegenheit Dich mit dem Thema zu befassen oder sogar die PCB zu testen?
würdest Du evtl. die KiCAD Files zur verfügung stellen, dass man darauf aufbauen und diese tolle PCB fertigstellen kann?