Platine für ESPuino

Hallo,
Hat jemand eine Platine für mich, ich brauche keine fünf.
Bezahle selbstverständlich.
Gruss
ralfjue@gmail.com

Moin,

was genau brauchst du denn?
Also von zwei Sachen habe ich noch was hier:

a) Lolin32 für RC522 und SD via SPI
oder
b) Lolin32 für PN5180 und SD via SD_MMC

Letztgenannte hat nur das Problem, dass ich es mit der Schriftgröße leider übertrieben habe. Die ist super klein, aber mit Doku dazu weiß man, was wo ist :slight_smile:
(a) ist hier bereits beschrieben (Lolin32 mit SD (SPI) und RC522 als RFID-Leser)
(b) noch nicht, das habe ich noch nicht geschafft

Schreib mir einfach ne PM, wenn du Interesse hast.

1 „Gefällt mir“

Hallo,

um kein neues Thema aufzumachen frage ich hier einfach mal zwischen, da es auch um eine Platine geht:

Arbeitet zufällig schon jemand an der Erstellung eines PCBs für Lolin D32 Pro?
Gegebenenfalls sogar in Zusammenhang mit einem PN5180 RFID Reader und einer Kopfhörerplatine?

1 „Gefällt mir“

Moin,

ich hatte mit dem D32 pro angefangen, es aber zwischenzeitlich, mangels Zeit, nochmal auf Eis gelegt.
Für mich persönlich ist beim D32 pro so ein bisschen schade, dass er ein GPIO-Layout benutzt, das nicht zu SD_MMC passt. Weil, zumindest ist das mein Wissensstand, man kann die GPIOs von SD_MMC nicht ändern.
Da sehe ich jetzt zwei Möglichkeiten:
a) Man lebt halt damit, dass man kein SD_MMC hat. Negativ wirkt sich das ja nur beim Übertragen der Daten auf die SD-Karte aus.
b) Die GPIOs für SD hat Wemos netterweise nach außen geführt. Es liegen halt PullUp-Widerstände drauf, aber wenn man z.B. die Buttons drauflegt, dann stören sie nicht bzw. werden sogar gebraucht. Also ich könnte mir vorstellen, dass es möglich ist, durch geschickte Umbelegung SD_MMC und PN5180 am D32 pro zum Laufen zu kriegen. Der Preis dafür wäre allerdings, dass man den internen SD-Slot nicht nutzen könnte. D.h. man müsste das SD-Board dann, wie bei den anderen Boards auch, zusätzlich auf den PCB auflöten. Kann man aber machen. Bei Aliexpress kosten diese „einfachen“ SD-Boards übrigens gerade mal 50 Cent pro Stück.

Ja , ich habe schon eine veröffentlicht .

Bin aber an einer neuen Version dran , wird vom Audioteil her einfacher , weil die jetzige Kopfhörerplatine zu aufwändig ist .
Erste Vorabinfo in Discussion von Torstens Github .
Demnächst mehr , bin im Moment etwas ausgebremst weil ich auf Teile von Aliexpress warten muß (gestern erst bestellt).
PN5180 werde ich wahrscheinlich nicht vorsehen und habe den letztens aus meinem Projekt entfernt .

1 „Gefällt mir“

Danke für die Info!

@biologist
Der Mehrwert einer SD_MMC erschließt sich mir offen gesagt nicht ganz, wenn doch schon ein MicroSD Slot onboard ist?

@compactflash
Aus welchem Grund hast Du denn den PN5180 aus Deinem Projekt entfernt?

Aaaalso: Man kann die SD-Karte per SPI oder SD_MMC anbinden. SD_MMC benutzt aber andere GPIOs als es SPI (per Default) tut. Wemos hat sich an SPI orientiert. So, das bedeutet dann, dass man SD_MMC mit dem SD-Adapter, der auf dem D32 pro integriert ist, so nicht nutzen kann.

Vorteile SDMMC:
a) Es spart einen GPIO
b) Es ist erheblich schneller. Die nachfolgenden Zahlen stammen aus einem Test mit einem 70,7 MiB großen File.

SD_MMC:
FTP (up): 3:57min => 298 kiB/s
FTP (down): 3:45 => 314 kiB/s
HTTP: 3:10min => 372 kiB/s

SPI:
FTP (up): 6:38 => 178 kiB/s
FTP (down): 5:38 => 208 kiB/s
HTTP: 6:24min => 184 kiB/s

1 „Gefällt mir“

Wie du schon erkannt hast , MEIN Projekt , d.h. ich entwickle erst mal für mich . Ich habe mehrere Boxen fertig alle mit RC522 und die funktionieren hervorragend . Ich sehe für mich keinen Bedarf für PN5180 und werde auch nie das autom. Aufwecken nutzen , da ich eine andere Philosphie verfolge ( siehe mein pcloud ) . Außerdem braucht er 2 oder 3 Pins mehr und die sind rar bei Verwendung eines Wrover . Wrover wird es auf jeden Fall wg. PSRAM . Da die neue Schaltung noch im Aufbau ist wird es noch einige Zeit dauern , aber ich werde es bald suxxessive veröffentlichen . Etwas steht schon in Discussion von @biologist Github .

Ansonsten mal der Hinweis :
@biologist hat sich sehr viel Mühe gemacht alles ausführlich zu dokumentieren .
Ich empfehle dringend das zu nutzen , es erledigen sich dann viele Fragen und man lernt dabei das Projekt besser kennenzulernen

2 „Gefällt mir“

Was vielleicht noch eine Möglichkeit wäre, ist dieses Develboard: GitHub - LilyGO/TTGO-T8-ESP32: esp32-i2s-sdcard-wav-player
Da ist ein WROVER drauf, LiPo-Ladeschaltung auch und das GPIO-Pinout passt zu SD_MMC. Muss aber an dieser Stelle sagen, dass ich noch nie mit TTGO gearbeitet habe.

Wie auch immer: Habe eben bei Ali mal eines davon bestellt. Makershop ist aber auch super, ist quasi bei mir um die Ecke und habe da schon öfter bestellt. Wird immer schnell geliefert.

So, ich habe eben mal den PCB mit Lolin D32 pro + RC522 + SD (SPI) fertig entwickelt. Da war gar nicht mehr viel zu tun, es hat nur noch ein Widerstand gefehlt.

Habe direkt mal fünf PCBs bestellt und wenn die da sind (in 2w etwa), dann teste ich das mal. Wer so einen PCB möchte, kann sich ja schon mal bei mir melden. Vorausgesetzt er funktioniert, hätte ich dann vier abzugeben; einen brauche ich selbst, damit der Drahtverhau hier endlich mal weg ist :smiley:

Ich habe die platinen von @compactflash fertigen lassen.

Abgeben könnte ich 2 Sätze (Hauptplatine und Kopfhörer).
Preis:
Ich habe für 5 Sätze (Haupt und Kopfhörerplatine) mit Versand ca 12Euro bezahlt. D. h. 2,40Euro pro Satz und 80Cent für den Versand als Brief (unversichert und nicht trackbar). Andere Versandarten auf Wunsch
Bei Bedarf PM an mich

1 „Gefällt mir“

cool, ich schick dir mal eine PM. (-:

Ne kleine Bitte habe ich an diejenigen, die aktuell und künftig PCBs erstellen: Schreibt ESPuino drauf. Ich weiß, die Platinen von @compactflash sind schon was älter, deswegen meine ich diese auch nicht. Es gab im Nachbarforum im Nachgang wegen des Namens halt leider Knatsch und das möchte ich in Zukunft vermeiden. So hat dann jeder sein eigenes Ding und jeder kann glücklich sein :slight_smile:

Grandios wäre es auch, wenn diejenigen, die auf Github von meinem Repository einen Fork gemacht haben, auch auf den neuen Namen gingen :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Hier nochmals mein aktueller Link https://u.pcloud.link/publink/show?code=kZjJVKkZOYso9U99qILNMm5ehliaFtxldWX zu meinem PCB .

1 „Gefällt mir“

Hi @joker
Da du 2 PCB abgeben willst vermute ich mal du hast 3 fertig. Schreib doch mal deine Erfahrungen damit , was kann ich ändern, verbessern? Ich habe fast 2000 Downloads und bekomme nur Anfragen wenn etwas nicht funktioniert. Das sind fast immer Probleme mit Beschaffung der Bauteile und dem Löten.
Ich werde einen Nachfolger erstellen , vor allem wegen der leidigen Kopfhörerplatine. Die wird deutlich einfacher ausfallen bzw. ganz wegfallen. Im Moment habe ich Stau weil ich auf Teile warte .
VG

hallo @compactflash,
ich muss gestehen, dass das Projekt bei mir gerade stagniert. Homeoffice mit Neugeborenem und Kleinkind ist recht ressourcenintensiv - leider. Ich sehe die Dynamik im Forum und kann nicht weiterbauen, das ist wie ein Kind vorm verschlossenen Spielzeugladen :slight_smile: Ab 15.2. geht mein großer eventuell wieder in die Kita, da schleppt schon mal keiner mein Werkzeug weg und ich sehe Chancen, dass ich weiter vorankomme.

Bei den Platinen sind nicht alle Bauteilbezeichnung nicht im silk-layer aktiviert. Das ist auf jeden Fall ein Verbesserungsvorschlag.
Die Verwendung von SMD-Bauteilen wird viele Abhalten die Platinen zu wählen - moderne Bauteile gibt es leider selten als tht. Vieleicht könnte man da eine Sammelbestellung für bestückte Platinen organisieren um den Einstieg zu erleichtern - sowas kenn ich aus dem Mikrocontrollerforum.
Eine Idee wäre es noch einen Stecker für Erweiterungsboards zu integrieren. Man könnte so an den SPI zum Beispiel bequem einen IO-Expand (zB für weitere LEDs) oder einen Neigungsschalter (und die Bedienung der Tonibox nachzuahmen), einen RTC oder für was weiß ich anschließen.
Wenn ich endlich mal fertig werde, gebe ich dir auf jeden Fall eine Rückmeldung.

Achja ich habe 3 Platinen behalten da ich vom U2 3 Stück von Ali geschickt bekommen habe und so kann ich Freunden vielleicht auch noch einen Bauen.

Danke @joker , für die Info . Die Bauteilbezeichnungen habe ich bewußt ausgeblendet . Ich mag es wenn auf dem Board nur das Nötigste steht und seit ich dieses Plugin benutze sowieso . Kann ja jeder wieder ändern . Ohne SMD geht halt nichts mehr und auf meinem neuen Board werde ich ganz auf fertige Module verzichten . Was denkst du sollte auf dem Erweiterungsstecker verfügbar sein ? Ich werde SD_MMC verwenden und ich weiß nicht ob der RFID mit anderen SPI Geräten zusammen funktioniert . Da bin ich nicht so fit .
Ansonsten viel Spaß mit deinem Nachwuchs , genieße jede Sekunde , es kommt nichts wieder und die Zeit geht so schnell vorbei . Bei mir ist das jetzt schon 40 Jahre her und meine kleinen Enkel wohnen leider in Toronto ( Schei… Corona).

VG

Hey,

beim „Nuclear Football“ von Hendrik und Tolipwens Fork wird doch der RC522 mit SPI verwendet oder irre ich?

Beste Grüße
Stefan

Ich bin eher der Beschriftungsfanatiker, da ich bei der Montage (oder Reparatur) nicht erst Kicad öffnen möchte. Aber wenn du die Beschriftungen bewusst weg gelassen hast, dann respektiere ich dies :slight_smile:

Ich für mich löte lieber THT, das ist jedoch eine persönliche Präferenz.

Du hattest mich gefragt, was man verbessen kann. Die Platine tut was sie soll, denke ich. Somit kann ich nicht viele Verbesserungen beitragen. Die Einstiegshürde zu senken finde ich nicht schlecht um mehrere Nutzer zu finden.

Der SPI- Stecker ist bei reichlichen nachdenken eigentlich nicht notwendig, da man sich dies auch recht einfach vom Reader-Anschluss holen.
@StefSo genau, bei den hängt der VS1053 und der Reader am SPI. Der Theorie nach kann man da mehrere Slave dran hängen. Ich habe kein fertiges System zum Probieren vor Ort. Auf den Vorschlag bin ich nur gekommen, da ich mit jemanden gesprochen habe, der den ESPuino über I2C einen IO-Expander spendieren wollte.

Achja, das Plugin sieht sehr interessant aus, das habe ich wirklich schon immer vermisst

Update zum TTGO T8: Von den Eckdaten ist er top (WROVER, SD_MMC, LiPo). Doof ist allerdings, dass er im Deepsleep 3.5 mA frisst.

https://www.mikrocontroller.net/topic/474675

Das wird dann wohl so nix, wie ich mir das dachte :frowning: