DAC Alternativen

Für die Complete Platine such ich nach passende DAC welche mit i2s angesteuert werden können und von jlcpcb günstig verbaut werden können.

Leider bin ich da nicht ganz informiert was benötigt wird und gut ist.

https://jlcpcb.com/parts/componentSearch?secondSortUuid=f9454f58865e43108f03318067c63126&name=Digital%20To%20Analog%20Converters%20(DACs)&firstSortUuid=53264113394a436297bb2c934603969e

Ich teste gerade den WM8978

Vorteile (aus meiner Sicht)

  • Sehr flexible Konfiguration. Aus- und Eingänge, Kopfhörer, usw…
  • „Capless“ Kopfhörerausgang
  • AMP für Speaker und Kopfhörer integriert
  • Steuerung über I2C

Nachteile

  • Steuerung über I2C (2 PINs)
  • MCLK erforderlich (glaube ich - PIN0)
  • Leistung ausreichend?

Hast Du die „max98357a“ nur ausgeschlossen, weil sie aktuell bei JLC nicht lieferbar sind?

Hat da schon einmal angefragt, ob und wann die wieder verfügbar sind?

Angefragt habe ich noch nicht.
Ich habe sie nicht ausgeschlossen. Sondern mich mit dem DAC Teil deswegen nur rudimentär beschäftigt.

wenn bei jlcpcb nix geht, könntest du noch bei Elecrow schauen. Die Platinen waren auch von guter Qualität. Preise fürs Bestücken kenne ich aber nicht

Ich hab’ bei JLC bezgl. MAX98357 angefragt. Ab 2000 Stück bestellen Sie sofort, auf eine Antwort ob die auch irgendwann ohne direkte Beauftragung bestellen warte ich noch.

Seid ihr bei dem Thema irgendwie weiter?

Ich teste ja gerade den WM8978 bin aber nicht glücklich. Das größte Problem bei mir ist gerade der recht hohe Stromverbrauch. Das kriege ich nicht wirklich in den Griff. Außerdem hat der Hersteller jetzt zu 05/2021 das Produkt abgekündigt.

Ich würde jetzt eher in Richtung MAX98357 tendieren (2 x für Stereo) nur leider sind die eben nicht verfügbar bei JLC. Hat jemand Erfahrung ob man so etwas auch „manuell“ löten kann? Also ohne Reflow.

Frage ist dann noch, was man mit einem Kopfhörer macht. @compactflash hattest Du da nicht eine neue Lösung? Die aktuelle Kopfhörerplatine erfordert ja recht viele Bauteile.

Eigentlich wäre so etwas wie der WM8978 ideal, weil er alles mitbringt und kaum zusätzliche Bauteile benötigt.

Das ist übrigens ne Sache, bei der es sich echt lohnt, sich das mal anzusehen. Ich habe vor dem letzten WE noch nie SMD gelötet und mir jedoch vor zwei Wochen so ein Kombigerät aus Air-Reflow und Lötkolben gekauft. Nachstehend mal ein Bild mit bleifreier Lötpaste. Zugegeben: So groß ist der MAX98357a nicht und hat auch engere Pins. Aber für meinen erst zweiten IC per Reflow fand ich das Ergebnis echt ok. Säubern könnte man das Ganze natürlich auch noch :joy:

Da habe ich jetzt nix nachgelötet und die Lötpaste eher quer über die Pads hinweg irgendwie verteilt. Also wenn man es mit der Lötpaste nicht übertreibt (von der Menge), kommen da echt auf Anhieb gute Ergebnisse raus. Aber ich werde mal mit der Temperatur vom Airflow runtergehen. 350 Grad sind vermutlich deutlich zu viel, zumal ich nur eine 138 Grad-Paste habe :slight_smile:

Könnte man nicht einen der von Schreibfaul unterstützten (stereo) DACs verwenden?

AudioI2S works with UDA1334A (Adafruit I2S Stereo Decoder Breakout Board) and PCM1502A.

schau mal hier und hier , ich habe aber an der Stelle nicht weitergemacht weil ich wegen noch fehlender Teile etwas im Stau stehe . Ich schaue aber nie auf Verfügbarkeit bei JLCPCB weil ich alles selbst bestücke . Bluetooth geht mit einer Änderung der Library mit PT8211 auch .

sieht echt ordentlich aus , ich schicke dir demnächst meine Boards zum Bestücken .

Ich hatte zuletzt nochmal bei YouTube geschaut , die Profis empfehlen Paste mit 176 Grad Schmelzpunkt und Löttemperatur ca. 280 Grad , Paste PPD183 soll top sein und gibts auch recht preiswert bei Ali .
Werde die mal bestellen .

Genau, von ppd ist meine auch. Kostet auch hier in .de nicht viel: (15,98€/100g) PPD Lötpaste S260 138°C Solder Paste Soldering SnBi Bleifrei | eBay

Ja, das geht. Es gibt für diesen ja auch Breakout-Boards, aber afaik ist das nur LineOut. Einen solchen habe ich hier im Einsatz und das klappt 1a.

Mit weniger Bauteilen „schaffe“ ich es auch nicht:

I2S Audi DAC: PAM102
Kopfhörer: TPA6132
Class D Stereo: MAX98306

Headphone Detection: Kopfhörerbuchse zum MAX98306 Shutdown…

Das sollte eigentlich so passen und ist zur Zeit „meine“ bevorzugte Lösung - aber UNGETESTET!

Viele Grüße
Stefan

Ich nutze in meinem ESPuino den UDA1334A.
Klappt super.

Ich hab in einem anderen Projekt auch SMD gelötet und hatte da auch weniger Probleme als erwartet.
Wenn man ne Spitzpinzete und ne dünne Lötspitze hat, geht das in den gängingen Größen (0603, 0805) echt gut.
Ich nutze dafür nur einen TS100 Lötkolben (natürlich mit alternativer Firmware :wink: )
Keine Paste.

Der ist super. Benutz ich auch , hab zwei davon. Benutze den mit. 4S lipos. SMD hab ich aber noch nicht gelötet.

Geht problemlos.
Ich nutze den nur stationär… WENN ich mit dem Quad mal fliege (dafür war das Ding ursprünglich auch geplant) und abstürze, hilft ein mobiler Lötkolben auch nicht mehr :wink:

Welchen meinst Du genau?

Wie meinst Du das?

@biologist Können wir einen Wiki Beitrag bekommen? Dann könnten wir die Info’s mal zusammenfassen.
Sind ja viele tolle Ideen.

1 „Gefällt mir“

Ja klar. Ich muss gerade mal schauen, wie das geht. Das ist afaik an Userlevel gebunden, die ggf. etwas höher liegen. Aber das kann ich ja etwas lockern :slight_smile:

Melde mich.

1 „Gefällt mir“

So, schaue mal hier: 📖 Hardware-Wiki für Complete-Platine

Sorry, meinte

PCM5102

Die Konzentration…