Ton** Power Adapter Platine

Ich bin gerade dabei eine Ton**-Box auf ESPuino umzubauen.
Hierfür will ich das Netzteil der Box wiederverwenden.
Eine grobe Schematik wurde von @Dotmatrix812 hier aufgezeigt: ESPuino undercover in der Ton**Box - #5 von Dotmatrix812
Um dafür nicht die Original-PCB auseinandernehmen und zersägen zu müssen, habe ich eine Adapter Platine erstellt.
Zu sehen ist diese in folgenden Bildern:

Das Netzteil der Originalbox liefert 9V, in Verbindung mit einem Buck-Converter kann dies nun auf 5V umgewandelt und schließlich mit einem USB Stecker an das Develboard angeschlossen werden.
Das kann dann folgendermaßen aussehen:

Platinen und passende Strombuchsen habe ich hier noch rumliegen. Falls wer Interesse hat, einfach melden.

3 „Gefällt mir“

Sehr coole Idee. Wie effizient ist der Buck-Converter? Wäre natürlich ideal, wenn das DEV. Board 9V-tolerant wäre, aber laut EREMIT ist der LiFePo4-Laderegler TP5000 maximal 5-7V tolerant am Eingang :frowning:
Mich würde außerdem sehr interessieren wie der Umbau auf ESPuino ganz generell läuft? Speziell beim NFC-Modul hab ich noch keine gute Lösung gefunden.

Die Dinger sind schon recht effizient, ich meine Wirkungsgrade von >90% gelesen zu haben.

Blöde Frage, warum bastelt ihr nicht einfach ein 5V Netzteil an die Docking Station?

Sorry für die späte Antwort.
Das Netzteil ist bei der Ton** Docking Station integriert, klar könnte man hier auch ein 5V Netzteil ranbasteln. Durch Nutzung des Buck-Converters ist jedoch sichergestellt, dass theoretisch auch Netzteile von Freunden genutzt werden können.

Mein allgemeiner Fortschritt ist bei den Vorbereitungen recht weit. Ich habe einen neuen Deckel designed und 3D-gedruckt. Es wird also schon Unterschiede zur originalen Ton** Box geben. Mein Ziel ist es, die Box an sich mit der Hülle und dem integrierten Schutz wiederzuverwenden. Sobald ich die Zeit gefunden habe, alles zusammenzubauen und zu testen, werde ich auch die Sourcen für den 3D-gedruckten Deckel und alle Details veröffentlichen.

Bzgl. des NFC-Moduls: Dieses werde ich nicht wiederverwenden. Dadurch dass ich den Deckel auch nicht wiederverwende, habe ich hier dann auch keine Probleme mit dem Metall im Original Deckel.

@Alphastar ich habe die Originale verwendet. Diese dann an den rfid Reader angeschlossen und dort die Antenne mit dem Dremel entfernt.

Vorteil: die originalen Figuren gehen sehr gut.
Nachteil: andere Chips werden schlecht erkannt bzw. Nicht dauerhaft.

Für mich war das ok, da wir die Figuren schon nutzen wollten.

So, ich habe nun auch die Zeit gefunden, die erste Version des Umbaus fertigzustellen: Ton**Box Umbau auf ESPuino