Bestückung des voltage dividers, sd kartenleser und Stromversorgung

Hallo,

Ich möchte das Lolin32 build bauen auf dem standart board aus github. An sich scheint als Voltage divider 190k und 390k genommen zu werden genauso wie ein kleiner 10uf für c1. Das ganze soll von einer 18650 zelle laufen.

Was benutzt ihr als step down modul?
Wie genau läuft das mit der Verkabelung? An der Seite ist ja so ein JST PH Connector dran.
Der SD Kartenleser ist ein anderer als das 0815 ding, was benutzt ihr da?
Kann ich statt des irl3103 auch ein irf9540n nehmen? Warum müssen die generell so groß sein?

den 9540n kannst du nehmen den habe ich gestern eingebaut und der läuft.

Ich nehme den aus dem Tipp hier:

Wenn du willst schick ich dir einen.
Kannst aber theoretisch auch so einen SD-auf-microSD-Adapter nehmen, direkt auf die Kontakte Kabel löten und bei Pins 14 und 15 Pullup-Widerstände einbauen.

Dankeschön!
Da bin ich ja schon fast durch, fehlt nur noch ein step down und die verkabelung davon :slight_smile:

Mir ist noch was aufgefallen: Wie bekomme ich die Trackposition im hörbuchmodus gespeichert? Ich weiß der normale Tonuino kann nur den letzten Track abspielen aber wie sieht das aus mit dem Projekt? Das funktioniert bei mir noch nicht so recht :frowning:

Wofür willst du eigentlich einen Stepdown verwenden? Der Lolin32 hat doch einen Festspannungsregler für einen LiPo-Akku.

In Sachen Spannungsteiler würde ich dir zwei gleich große Widerstände empfehlen. 130 oder 100k zB.

Hast du das schonmal gemacht? Nicht, das ich nicht noch Kartenleser zu Hause hätte, aber für nen Notfall…?!

Uh das ist ja nice. wusste ich gar nicht.

Irgendwas mache ich falsch, wenn ich die pause taste drücke und das Ding vom Strom nehme wird die position nicht gespeichert. Wenn ich die pause taste drücke und eine andere Karte auflege wird die position auch nicht gespeichert.

Das Projekt ist so cool.

Edit: eine Idee wäre ein Gyroskop einzubauen. Das Buch wird dann nach x Zeit immer leiser und man muss die Box schütteln damit es weitergeht.

Die Position wird nur im Modus Hörbuch gespeichert. D.h. du musst das beim Anlernen der Karte einstellen.

Ja, das weiß ich.
Kann es damit zu tun haben das das eine große MP3 ist?
Ich setze mal das komplette Ding zurück.

EDIT: Komisch, ich kann es bei manchen Hörbüchern speichern und bei anderen nicht. Anscheinend kann ich auch genau bei denen bei den es nicht funktioniert auch nicht im Track springen.
Vielleicht muss ich den kram durch ffmpeg jagen.

Also anscheinend sind große Dateien nichts für das Ding.
Es ist mir unmöglich innerhalb der Datei zu springen.

Vermutlich hast du es schon selbst rausgefunden: Die Springfunktion, die aktuell implementiert ist, funktioniert so nicht, da die zugrundeliegende Lib leider nichts macht. @Wolle hat jedoch eine neue Funktion bereitgestellt. Nur wie an anderer Stelle schon gesagt: Das ist meinerseits noch nicht implementiert.

Hmm mist, das war so die große Sache auf die ich mich gefreut hatte. Trotzdem mega lieben Dank für das Projekt. Ich liebe es.

Habe leider eine menge Sachen wo es einzelne Folgen gibt. Hatte die jetzt alle schön sortiert und für jede Folge eine einzelne MP3. Da wird es dann natürlich mit dem splitten problematisch.
Meine zwischenlösung ist mp3splt, damit kann man wenigstens die großen files zerschneiden.

http://mp3splt.sourceforge.net/mp3splt_page/home.php

Schaue mir morgen mal den Code an, habe grade Urlaub :slight_smile:

Edit: Leider ist es mit vielen Dateien dann auch wieder zu viel für den esp32

Nein, deshalb ja theoretisch.
Und ich hab den Kondensator zwischen 3V und GND vergessen.

EDIT: bild von tueddy (ohne R und C) - eventuell funktioniert es auch nur mit den internen Pullup-Widerständen und ohne Kondensator, aber ob das dann zuverlässig läuft?

Wie viele Dateien sind es denn?
Grundsätzlich ist es halt so, dass ich für jeden Titel Speicher allokieren muss. Je kürzer der Pfad ist, desto weniger Speicher wird gebraucht. Aber insgesamt habe ich das Ganze auf 255 Titel begrenzt. Ich habe so viele Titel allerdings noch nie getestet. Maximum waren glaub ich so 1/3 davon.

Hatte gehofft sämtliche files von dem Tintenwelt Universum in einen Ordner zu packen. Das sind so 1000 files. Solange man den Pfad nicht über das Drop Down Menü einstellt, schaft er aber mindestens 150 parts. Habe aber auch noch nicht so viel auf dem ESP32 programmiert um dessen Limitierungen zu kennen. Würde es helfen den D32 pro zu kaufen?
Ich probiere mal die Dateien kleiner zu benennen :slight_smile: ein wirklich gutes tool dafür ist the godfather wenn es auch recht komplex ist.

Ist das 255 limit aufgrund eines 8 bit integers?

Habe so eine Sandisk Extreme V30 Karte drin. Gibt es schon was schnelleres? Ich habe auch noch manchmal kurze aussetzer, allerdings nicht so schlimm wie beim Tonuino

Ich wollte jetzt schon schreiben NEIN, aber du bringst mich da auf eine Idee. Und zwar allokiere ich den Speicher für die Playlist auf dem Heap. Beim PRO haben wir jedoch einen WROVER und der hat ja PSRAM. Das wäre durchaus möglich in diesem Falle die Playlist (statt auf dem Heap) im PSRAM zu allokieren. Ich denke da gibt es, wenn ich so drüber nachdenke, auch noch diverse andere Stellen, an denen man optimieren könnte.
Wie das dann aber in der GUI skaliert bei vielen Files kann ich dir nicht sagen.

Ja genau. Also ich könnte natürlich auch einen anderen Integer nehmen, aber ich habe das damals so festgelegt, weil sonst am Ende ggf zu wenig Heap frei ist.

Ist hier im Prinzip völlig wurscht, wie schnell die Karte ist. Limitierend ist auf jeden Fall der ESP32.

Da der Fix relativ einfach war, habe ich den gestern schon eingebracht. D.h., wenn man einen WROVER verwendet, dann wird der künftig seinen Heap auf dem PSRAM allokieren.

Ein größerer Batzen wäre noch ein dynamisches JSON-Objekt. Aber da hatte ich gestern Abend keine Zeit für, weil ich noch mit dem PCA9555 weitermachen musste.

1 Like

Ich habe heute ein wenig den Code für ein MiBand2 auseinandergenommen.
Steuere damit Abends meine Hörbuch App aber man kann auch mit MQTT arbeiten wenn das Ding merkt das man eingeschlafen ist. Habe auch sowas mit python mal gebaut.

Überlege noch ein wenig wie man das pausieren verbessern kann, wenn die Kids was größer sind.

Poste später mal ein Bild von meinem build.

Was kann ich statt dem NDP6020P temporär einsetzen?
Würde es ein BC 337-40, irl3103, IRF4905 oder irf9540n tun?

Nein. Das ist ein NPN-Transistor. Du brauchst PNP :slight_smile:

Nein. Das ist ein N-Channel-Mosfet. Du brauchst einen P-Channel :slight_smile:

Ist der passende Typ. Vgs liegt bei -2 bis -4V. Wenn man ein Modell hat, das Richtung -4V streut, wird es nicht gehen. Aber „normalerweise“ sollte es passen.

Das Gleiche wie IRF4905. Wurde hier von Leuten afaik bereits verwendet.

Literatur: Schalten mit Transistoren